Portfolio

Definition: Portfolio ist eine strukturierte Bildungs- und Entwicklungsdokumentation.

Der Begriff stammt aus dem Lateinischen und setzt sich aus „portare“ – „tragen“ und „folium“ – „Blatt“ zusammen. Im ursprünglichen Sinn bedeutet das Wort „Brieftasche“, in der wichtige Dokumente aufbewahrt werden können. Im Portfolio des Kindergartens werden Beweise über erworbene Kompetenzen gesammelt, wodurch die persönliche Handschrift des Kindes deutlich wird.

Das Portfolio dokumentiert die Entwicklung des Kindes und richtet sich in erster Linie an das Kind selbst. Es kann somit erkennen was es kann, was es gelernt hat und wie es Dinge erlernt. Das Kind soll eigene Stärken und individuelle Besonderheiten wertschätzen lernen.

Portfolioarbeit unterstützt Kinder beim…

Lernen, Wissen zu erwerben:
Kindern wird bewusst, Prozesse des Wissenserwerbs selbstgesteuert in die Hand zu nehmen. Und eigene Lernprozesse zu reflektieren.

Lernen, zu handeln:
Zuversicht und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten sind Grundlagen für
...weiter lesen

Handlungsfähigkeiten in unterschiedlichen Bereichen.

Lernen, mit anderen zu leben:
Soziale Kompetenzen werden verfeinert. Sie werden angeregt, über eigene Lernfähigkeiten nachzudenken.

Lernen für das Leben:
Die Entwicklung der Eigenständigkeit und das ausprägen eigener Talente wird gefördert.



Portfolioarbeit
Umsetzung im Alltag

Jedes Kind erhält zum Eintritt in den Kindergarten einen Ordner, der mit Name und Foto des Kindes versehen wird. Die Ordner werden in den einzelnen Gruppen frei zugänglich für die Kinder aufbewahrt. Den Kindern ist es möglich ihren Ordner jederzeit anzuschauen. Um die Intimität dieses Ordners zu wahren, dürfen andere die Ordner nur mit Erlaubnis des „Besitzerkindes“ betrachten. An Geburtstagen ist es den Kindern möglich, ihre Ordner mit nach Hause zu
...weiter lesen

nehmen um sie gemeinsam mit der Familie anzuschauen.

Der Ordner wird im Laufe der drei Jahre mit Bastelarbeiten des Kindes und ausgefüllten Portfolioblättern gefüllt. Die Kinder haben auch die Möglichkeit, mitgebrachte Fotos oder Kunstwerke einzuheften.

Gemaltes oder Gebasteltes können die Kinder je nach Wunsch, in den Ordner heften oder mit nach Hause nehmen. Die Portfoliovorlagen füllen die Kinder gemeinsam mit der Erzieherin, die dafür zuständig ist, aus. Wer die Vorlagen mit den Kindern ausfüllt wird vom Personal gruppenintern bestimmt.

Die Vorlagen sind im Computer unter Portfolio gespeichert. Jede Gruppe lagert Kopien dieser Vorlagen im Gruppenraum.

Dinge, die in den Ordner sollen, werden jeweils einzeln in Klarsichthüllen eingeheftet und mit Entstehungsdatum versehen. Die vorgefertigten Portfolioblätter können im Laufe der 3 Jahre mehrmals ausgefüllt werden, da sich Vorlieben, Stärken und Entwicklungsstand des Kindes stetig verändern.

Auch fertige Vorlagen können nach dem gemeinsamen Ausfüllen mit der Erzieherin vom Kind individuell gestaltet werden. Fotos oder Kunstwerke dürfen
...weiter lesen


vom Kind auch schief eingeklebt werden und je nach Wunsch zusätzlich gestaltet werden.

Gemälde der Kinder sollen nur auf der Rückseite beschriftet werden, damit die Wertschätzung des Kunstwerkes nicht verloren geht, wobei eingeklebte Fotos auch direkt beschriftet werden können.